Lesetagebuch

Wir haben zwei Mädchen aus der 7a interviewt.

Das sind die Ergebnise:

Wie heißt ihr?

Melina und Emmelie

Wie heißt euer Buch?

Der Junge, der sich in Luft auflöste

Wie findet ihr das Buch?

Es ist nicht empfehlenswert, man kann aber daraus lernen.

Was ist die beste Stelle?

Die beste Stelle ist, wo Salim sagt, dass er auf dem Bügelbrett schlafen möchte. Das ist sehr lustig.

Wie viele Seiten hat das Buch?

284 Seiten

Worum handelt es im Buch?

Es handelt von einem Jungen, der sich auf einem Riesenrad in Luft auflöst. Dies ist aber nur metaphorisch gemeint, er verschwindet und Ted findet heraus, wo sein Cousin ist.

Wie findet ihr die Hauptperson?

Sie ist komisch, lustig und ist Autist.

Wie ist die Arbeit mit dem Lesetagebuch?

Die Arbeit ist gut und entspannt. Wir können uns die Arbeit frei einteilen und es gibt ein festes Abgabedatum.

Vielen Dank für das Interview.

@svw-bmg-l-b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.