Schülerpressekonferenz

Am Freitag, dem 30.08.2019, fuhren Frau Wilde, David List und ich (Emma Holboer) zur 2. Schülerpressekonferenz in Hannover. Wir bekamen die Möglichkeit, dem Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) einige Fragen zu stellen. Hier der Ablauf von unserem Tag in Hannover.

Um 07:45 Uhr trafen wir drei uns vor dem Lehrerzimmer des EGN. Anschließend besprachen wir einige Fragen, die wir dem Kultusminister bei der Schülerpressekonferenz stellen wollten. Dann gingen wir zum Bahnhof. Unser Zug, der uns zum Bahnhof in Bentheim brachte, fuhr um 08:30 Uhr. In Bentheim angekommen, mussten wir zuerst auf den nächsten Zug nach Hannover warten und uns dann einen Platz suchen. Als wir das erledigt hatten, notierten wir während der Fahrt die besprochenen Fragen und konnten uns die restliche Fahrzeit entspannen.

In Hannover angekommen, liefen wir durch die Innenstadt bis zum Niedersächsischen Landtag. Jetzt hatten wir noch ein bisschen Zeit, etwas zu essen. Dann ging es aber auch schon los: um 12:30 Uhr durften wir in den Raum, wo die Konferenz stattfand. Nach ein paar Interviews von RTL und NDR kam der Kultusminister Tonne und begrüßte uns. Dann hielt er erst einmal eine ca. zwanzigminütige Rede über Themen wie Fridays-for-Future, Digitalisierung und anderes. Diese Rede beantwortete leider bereits zwei von unseren Fragen, die wir also schon streichen mussten. Jetzt konnten wir Schüler uns wie im Unterricht melden. Wenn wir drangenommen wurden, durften wir unsere Frage durch ein Mikrofon stellen und Tonne antwortete. Wir fragten und schrieben fleißig, bis nach anstrengenden eineinhalb Stunden die Pressekonferenz vorbei war. Allerdings fuhren wir noch nicht nach Hause, sondern nahmen an einer Führung durch den Landtag teil, bei der wir unter anderem den Plenarsaal sahen.

Auf dem Weg vom Landtag zum Bahnhof besorgten wir uns noch etwas zu Essen für die Rückfahrt und Frau Wilde spendierte David und mir ein Eis. Dann konnten wir es uns wieder im Zug Richtung Bentheim gemütlich machen.

Das war ein aufregender, spannender, aber auch anstrengender Tag in Hannover.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.