InDesign-Alternative Scribus: Das kann es wirklich!

InDesign ist die Nummer 1 der Satz- und Layout-Programme. Die meisten jedoch können sich das Programm nicht leisten, da es stolze 23,79 € im Monat als Einzelprodukt-Abo und in der gesamten Creative Cloud 19,95 € im Monat für Schüler, Lehrer und Studenten (»junge Kreative«) und 36 € im Monat für alle anderen (Stand: November 2018) kostet. inDesign-Alternative Scribus im Test.

Was die Alternative taugt, erfährst Du jetzt!

Vorteile

  • Es verbraucht nicht so viel Speicher wie inDesign
  • Es benötigt nicht so viel RAM und Prozessorleistung
  • Es funktioniert einwandfrei, keine Bugs
  • Import von Word-Dateien
  • Export von PDF

Nachteile

  • Nicht so schöne Arbeitsoberfläche wie in inDesign CS
  • Text ist manchmal umständlich zu bearbeiten 
  • Man kann nur umständlich Grafiken einfügen und Seiten einfügen
    • manchmal umständlich

Download

Windows
Für 64-Bit: Hier Downloaden
Für 32-Bit: Hier Downloaden

Mac OS
Ab Max OS Lion: Hier Downloaden

Linux
Ins Software-Center schauen, und Scribus eingeben!

Fazit

Es ist eine ganz gute inDesign Alternative, die man für den privaten Gebrauch und für kleine Projekte gut benutzen kann. Jedoch ist es nicht für den großen Layouter geeignet, da inDesign dann doch etwas besser ist. 

Information

Wir übernehmen keine Haftung für Links und die Richtigkeit dieses Artikels auf https://sz-egn.de.

inDesign-Alternative Scribus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.