Testbericht zum Samsung Galaxy S9

Ich (@david-l) habe etwa zwei Wochen das Galaxy S9 von Samsung getestet.

Vor allem hat mir die Kamera gut gefallen. Sie liefert eine super Qualität mit 12 Megapixel. Ich gebe ihr (von 10) die Note 1,0 für den Gebrauch im Alltag.

Auch gut gefallen hat mir das Display, welches meiner Meinung nach die richtige Größe hat, um es auch mit vollen Händen bedienen zu können. Schön am Display fand ich auch die abgerundeten Seiten. Das Display bekommt von mir die Note 2,2, da es sich gelegentlich aufhängt.

Was ich für meinen Alltag gut gebrauchen konnte, war die Wasserdichtigkeit. Das S9 kann bis zu 60 Minuten auf einer Maximaltiefe von 1,5 Metern bleiben. Das bedeutet, man kann es ohne Angst mit in die Badewanne nehmen. Hierfür vergebe ich die Note 1,2, da man es nur bis 60 Minuten unter Wasser nutzen kann.

Als Entsperrmöglichkeiten stehen einem folgende zur Verfügung: Fingerabdruck, Gesichtserkennung, Iriserkennung, Muster, Code und Passwort. Die Gesichtserkennung funktioniert leider nicht so, wie ich es erwartet habe. Sie erkennt mich zum Beispiel nicht ohne Brille und braucht viel Zeit. Der Fingerabdruckscanner funktioniert hingegen perfekt. Er braucht nur wenige Millisekunden. Da mich die Gesichtserkennung sehr entäucht hat, gibt es hier nur die Note 2,3.

Das zusammen bedeutet einen Schnitt von 1,6!!

Kleine Vorschau:

Ihr habt ja bestimmt schon von dem neuem S10 gehört, oder? Demnächst kommt ein Testbericht zu diesem Smartphone raus. Freut euch drauf.

Ach ja: vielen Dank an Vodafone für die freundliche Unterstützung!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.